Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Die Lady

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

(Weitergeleitet von Glück)
Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Die Lady; engl. The Lady

Allgemeines

Die Lady ist die Anthropomorphe Personifizierung des Glücks. Ihre Augenfarbe ist smaragdgrün und beschränkt sich nicht nur auf ihre Pupillen. Obwohl sie eine Anthropomorphe Personifizierung ist, erfüllt sie auch die Funktion einer Glücksgöttin. Sie hat zwar anscheinend keinen offiziellen Kult und auch keine Tempel, doch da überall auf der Scheibenwelt jeder die Hoffnung auf sein Glück hegt, wird ihr permanent Glauben entgegen gebracht, der ihre Göttlichkeit nährt. So lebt Die Lady zusammen mit den Göttern in Würdentracht.

Sie sagt von sich selbst: Ich bin die Chance von eins zu einer Million.

Die Lady scheint eine besondere Vorliebe für Rincewind zu haben. Er ist eine ihrer Spielfiguren beim Spiel der Götter und sie erschien ihm in Die Farben der Magie/The Colour of Magic auch persönlich in Gestalt eines Frosches, der Gefahr lief, den Randfall hinuntergespült zu werden. Die Lady hat bemerkenswertes Glück beim Spiel der Götter, was ihr bereits häufiger den Vorwurf einbrachte, beim Würfeln zu schummeln.

Die einzige gemeinhin bekannte, rituelle Vorschrift im Zusammenhang mit ihrer Verehrung, ist das Tabu, ihren Namen auszusprechen. Dies wird peinlich vermieden, denn wer den Namen Der Lady nennt, bringt sich in größere Gefahr als ein Hochseilartist, der mit Äxten jongliert. Kurzum: wer sie ruft, dem ist sie nicht gewogen, ganz im Gegenteil.

Einige tollkühne Mitglieder der Spielergilde hatten einmal im tiefsten Keller des Gildenhauses mit einer Form der Verehrung Der Lady experimentiert. Die Folge war, dass sie innerhalb einer Woche alle durch Armut oder Mord starben - oder von Tod geholt wurden.

Bücher in denen Die Lady erwähnt wird

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen